Der Mutbürger

Startseite
Die Fakten im Überblick
Argumente und Zahlen
Technische Daten
Standpunkte 2009
Wir über uns
Ansprechpartner
Satzung
Mitgliedsantrag
Unser Energiekonzept
Aktuelles
Medienberichte
Newsletter
In eigener Sache
Pressemitteilungen der BI
Veranstaltungen Archiv
Ihr Beitrag - Ihre Zukunft
Was kann ich tun ?
Pressearchiv
2009
Downloads
Satzung der BI
Flugblätter
Infoblätter Archiv
Presseartikel
Standpunkte
Mustereinwendung
2017 6.Änderung B-Plan IGPA
Links

NichtWir müssen Protest unterlassen! Braunkohle unten lassen!

An die 200 Menschen blockierten diesen Sommer eine Kohlebahn
im Rheinischen Braunkohlerevier. Diese Menschen will RWE nun
dazu verpflichten, derartige Proteste zukünftig zu unterlassen.

 Nicht wir sind es, die unseren Protest unterlassen müssen, sondern RWE muss
sein katastrophales Geschäftsmodell einstellen.


    ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief an Herrn Landrat Hellmuth

Sehr geehrter Herr Landrat Hellmuth,

Ihrem Jahresrückblick 2009 entnehmen wir, dass die Bevölkerung – und damit auch Sie - das Thema Steinkohlekraftwerk „besonders“ bewegt hat.

In der Tat hat das Thema über Monate die Öffentlichkeit und politische Gremien, insbesondere den Stadtrat Arneburg, außergewöhnlich stark beschäftigt: Die Bevölkerung, weil Bau und Betrieb eines ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief an den Bundesminister für Umwelt, Reaktorsicherheit und Naturschutz Herrn Peter Altmaier.

   
 Herr Minister  Altmaier:
Vorwärts mit der Energiewende!
Keine Rolle Rückwärts!!!!

Sehr geehrter Herr Minister Altmaier,


Sie haben die Bezahlbarkeit des Stroms als oberste Priorität Ihres energiepolitischen Handelns erklärt und haben dabei das Stichwort gegeben für alle, die sich nach Fukushima nicht mehr getraut haben,  gegen die ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief an den Herrn Bürgermeister und die Stadträte und Stadträtinnen der Stadt Havelberg

DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief an die Stadträte und den Bürgermeister der Stadt Arneburg

Offener Brief an die Stadträte und den Bürgermeister der Stadt Arneburg

Sehr geehrte Frau Stockmann, sehr geehrte Frau Reinecke, sehr geehrte Frau Kobelt, sehr geehrter Herr Riedinger, sehr geehrter Herr Jankow, sehr geehrter Herr Schumacher, sehr geehrter Herr Fenn, sehr geehrter Herr Heiden, sehr geehrter Herr Hertel, sehr geehrter Herr Köppe, sehr geehrter Herr Vinzelberg, ...weiter

DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief an unsere Bundeskanzlerin: bringen Sie die Energiewende voran!

Um die Energiewende voran zu bringen und uns auf die Vollversorgung durch die Erneuerbaren hin zu bewegen, müsste jetzt der Einstieg in Speichertechnologien - insbesondere "Power to Gas" - und intelligentes Netzmanagement entschlossen in Angriff genommen werden.

Statt dessen setzt EU-Energiekomissar Oettinger alles daran, die Weichen in Richtung vermehrter Kohleverstromung und Einführung ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief von Eberhard Puls an Ministerpräsident Dr. Rainer Haseloff und den Landtag von Sachsen-Anhalt

Dr. med. Eberhard Puls                             Tangermünde, 12.03.2012
Thomas-Müntzer-Str. 11
39590 Tangermünde

Staatskanzlei
Herrn
Ministerpräsident Dr. Rainer Haseloff
(persönlich)
Hegelstr. 40 – 42
39104 Magdeburg

Sehr geehrter ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Offener Brief zur Antibiotikaresistenz von Dr. Eberhard Puls: Kritik am Landtagsbeschluss Drucksache 6/969


Dr. med. Eberhard Puls                              Tangermünde, 04. 06. 2012
Thomas-Müntzer-Str.11
39590 Tangermünde

Z. H.
Herrn  ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Offenes Schreiben an die MdBs anlässlich EEG-Entscheidung

Kommende Woche kommt der Regierungsentwurf der sog. EEG-Reform in den Bundestag. Dies wird gravierende Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der E-Wende haben.

Zahlreiche unterstützenswerte Einwände von Verbänden  etc. liegen vor. Diese brauchen wir weder zu wiederholen, noch im Detail zu ergänzen.
Die Funktion eines Schreibens möglichst vieler Initiativen, die in der einen oder ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang

Petition gegen die Massentierhaltung der Albert-Schweitzer-Stiftung

Bitte unterstützt  die Petition gegen die Massentierhaltung, die die Albert-Schweitzer-Stiftung dieses Jahr
gestartet hat. Der Petitionsausschuss des Bundestages muss sich ...weiter
DruckvorschauSeitenanfang
[<] 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [>] 

Die Fakten im Überblick
Wir danken Herrn Bernhard Ast für die freundliche Genehmigung.

4. Revolution

Das 1. Jahr 2009/10

Sondernewsletter

Weiterempfehlung
Kontakt
Newsletter
Impressum
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.